Bericht: Trainertreffen vom 19. Januar 2018

Mit großer Freude bedanken wir uns bei unseren diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern für die Teilnahme und das Engagement beim ersten  Trainertreffen im neuen Jahr!

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an Frau Ertl Claudia aussprechen. Zu Beginn des neuen Jahres hat Sie sich bereit erklärt, einige ihrer Kinderbücher vorzustellen. Die diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, Mutter von drei Töchtern, Montessoripädagogin und English for kids Trainerin schafft es, einfach und anschaulich begreifbar zu machen, wie Kinder unterstützt werden können und wie bedeutsam es ist, ihnen Mut zu machen!

Mittelpunkt der Geschichten bilden die Sorgen, Ängste und Fragen der Kinder. So stellt sie in ihrem Buch „Buttermilch um Mitternacht“ beispielsweise die Frage, was wäre, wenn ein Gespenst genauso viel Angst vor Menschen hat, wie die Menschen vor ihm?

Mit dem Buch „Ich bin legasthen! Na und?“ gibt sie, verpackt in einer berührenden Geschichte, Einblick in den Alltag eines Kindes mit Legasthenie und thematisiert, wie sich das Jonglieren als Methode hervorragend in das Legasthenie- und Dyskalkulietraining integrieren lässt. 

Da die Begleitung und Unterstützung der Betroffenen im Schulalltag wie auch bei Ängsten und Alltagssorgen immer einen großen Stellenwert beim Training  einnimmt, bot sich so die Gelegenheit zu angeregtem Austausch und bereichernden Gesprächen.

Auch Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, gilt erneut unser Dank für ihre Unterstützung, die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung!

Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen!

Share Button