Wien am 20. März 2019: Informationsabend für Interessierte an der Ausbildung zum diplomierten Legasthenietrainer, Dyskalkulietrainer & Lerndidaktiker

Am Mittwoch, den 20. März 2019 findet um 16:00 und 18:00 ein Informationsabend für Interessierte an der Ausbildung zum diplomierten Legasthenietrainer, Dyskalkulietrainer und/oder Lerndidaktiker in der Nobilegasse 41, 1150 Wien statt.

Wir möchten Sie herzlichst dazu einladen!

Legasthenietrainertreffen

Die Teilnahme ist kostenfrei! Eine Voranmeldung ist jedoch unbedingt nötig. Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung auch mit, ob Sie sich für den Termin um 16:00 oder 18:00 anmelden wollen.

Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie (EÖDL) bildet seit über 20 Jahren Spezialisten auf den Gebieten der Legasthenie, Lese-Rechtschreibschwäche (LRS), Dyskalkulie, Rechenschwäche und allgemeinen Lernproblemen aus. Personen aus über 64 Ländern weltweit haben in den letzten Jahren an der Ausbildung teilgenommen und setzen ihr neues Wissen bei der Arbeit mit Betroffenen in persönlichen Erfolg um.

Informationen zur Ausbildung finden Sie auch online unter:

www.LegasthenieFernstudium.com
www.DyskalkulieFernstudium.com
www.LerndidaktikerFernstudium.com

Ich würde mich freuen, Sie in Wien persönlich kennen lernen zu dürfen!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Elisabeth Nuhl
Wiener Landesverband Legasthenie
Nobilegasse 41
1150 Wien
Tel.: 01 5264963 od. 0676 5975412
www.wll.at
e.nuhl@aon.at
Share Button

Bericht: Trainertreffen am 14.12.2018

Frohe Weihnachten und Prosit 2019!

Wir wünschen allen diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern und ihren Familien wunderschöne und besinnliche Festtage!

Wir bedanken uns auch sehr herzlich bei unseren engagierten Trainerinnen für das Zusammenkommen, in der sonst so hektischen Vorweihnachtszeit. Auch diesmal wurde beherzt diskutiert und getestet was im Training von Nutzen sein könnte!

Themenschwerpunkt: Grob- und Feinmotorik

Viele der motorischen Grundfähigkeiten werden bereits in frühester Kindheit entwickelt und bilden die Grundlage zum Erwerb verschiedenster kultureller und sozialer Kompetenzen. Um richtig und flüssig Schreiben zu können, werden beispielsweise bereits hoch komplexe motorische Abläufe benötigt. 

Es gibt sehr viele spannende Übungen und Spiele die grob- und feinmotorischen Fähigkeiten bei Kindern und auch Erwachsenen zu fördern. Auf Bäume und über Hindernisse klettern, Mikado spielen und Bauklötze möglichst hoch stapeln, sind nur einige der unzähligen Möglichkeiten spielerisch zu trainieren. Balance und Geschicklichkeit sind im Alltag unerlässlich, bereiten jedoch immer mehr Menschen große Schwierigkeiten.

Eine korrekte Stifthaltung wie auch der geschickte Umgang mit Schere und Klebstoff muss oft erst erlernt und geübt werden. In der Phase der Einschulung werden diese Fähigkeiten bereits vorausgesetzt, doch nicht immer will dies so einfach gelingen. Daher braucht es hier kompetente und individuelle Unterstützung, Verständnis und jede Menge Freude um richtig helfen zu können.

Für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die tolle Bewirtung, möchten wir auch Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, unseren Dank aussprechen. Wir freuen uns bereits auf das kommende Treffen!

Nächstes Treffen im neuen Jahr

Wir freuen uns schon sehr darauf unsere diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer auch im neuen Jahr wieder zu einem Treffen willkommen heißen zu dürfen! Das erste Treffen des neuen Jahres findet am Donnerstag den 31.01.2019 statt.

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 9. November 2018

Ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Teilnehmer unseres Trainertreffens im November!

Wir danken allen für das Zusammenkommen, den Erfahrungsaustausch und die Vorstellung neuer Möglichkeiten der Trainingsgestaltung. Es wurden viele Ideen und Materialien getestet und vorgestellt, die sich besonders in der praktischen Anwendung zur Förderung der Raumwahrnehmung eignen.

Themenschwerpunkt:
RaumORIENTIERUNG und Körperschema

Das Begreifen des Raumes, von Körpern im Raum und räumliches Vorstellungsvermögen sind Schlüsselkompetenzen für das gesamte Leben. Sie entwickeln sich bereits im frühen Kindesalter und bilden die Basis für viele weiterführende Fähigkeiten. Bereits im Vorschulalter werden dabei wichtige Grundsteine, nicht nur für den Lebensalltag sondern auch für das Erlernen des Lesens, Schreibens und/oder Rechnens gelegt. Kinder und Jugendliche profitieren ganz besonders von einer spezifischen Förderung in diesen Bereichen, um sowohl die Aufmerksamkeit als auch die Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung, zu verbessern.

Welche Materialien eignen sich das Begreifen, in Beziehung stellen und Abschätzen von Raum und Körper zu erlernen?

Um ein Training individuell nach den Bedürfnissen des Kindes beziehungsweise des Betroffenen gestalten zu können, wird eine große Ansammlung unterschiedlichster Materialien benötigt. Diese sollen nicht nur effizient unterstützen, sondern auch Freude und Spaß machen.

Wir danken unseren Trainern für den unermüdlichen Einsatz, des Zusammentragens und Ausprobierens unterschiedlichster Möglichkeiten, das Training noch spannender zu gestalten.

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an Frau Evelyne Gross für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die tolle Bewirtung aussprechen. Wir freuen uns bereits auf das kommende Treffen im Dezember!

Nächstes Treffen im Dezember

Wir freuen uns sehr unsere diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer nochmals in der Vorweihnachtszeit zu einem Treffen am 14. Dezember 2018 Willkommen heißen zu dürfen.

Fokus des folgenden Treffens wird die Förderung der Grob- und Feinmotorik sein. Für das Erlernen der korrekten Stifthaltung, dem Schneiden mit Schere und dem Umgang mit Klebstoff bleibt in der Phase der Einschulung oftmals nicht genügend Zeit. Immer mehr Kinder haben jedoch gerade in diesen Bereichen große Schwierigkeiten und die Trainer, Eltern und Lehrer sind gefordert altersgerecht und praktisch zu unterstützen.

Wie können diese Fähigkeiten trainiert werden?

Wie lassen sich Übungen spielerisch gestalten?

Wie kann die Freude am ausprobieren gefördert werden?

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 27. September 2018

Wir danken unseren diplomierten Legasthenie- & Dyskalkulietrainern für die Teilnahme und das Engagement beim Trainertreffen zum Schulbeginn!

Das große Interesse, immer neue Wege zu finden, Kinder und Betroffene noch besser unterstützen zu können, stand auch diesmal im Mittelpunkt des Austauschs. Wir danken den zahlreichen Teilnehmerinnen für die interessanten Gespräche und praktischen Anregungen rund um die Trainingsgestaltung.

Themenschwerpunkt: Lesen

Besonderer Fokus wurde zu Schulbeginn auf die Förderung der Lesefreude gelegt. Lesen können, Lesen wollen oder Lesen müssen sind zentrale Punkte die im Schul- wie auch Trainingsalltag immer wieder auftreten und Betroffene, Familie, Lehrer und Trainer vor Herausforderungen stellen.

Wie kann die Freude am Lesen gefördert werden?

Welche Materialien eignen sich die Lesekompetenzen zu unterstützen und auszubauen? 

Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, stellte unterschiedliche Materialien und Bücher vor, die das Lesetraining freudiger und abwechslungsreicher gestalten können.

Wir danken Frau Gross auch ganz herzlich für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die tolle Bewirtung.

Nächstes Treffen im November

Das nächste Trainertreffen findet nach den Herbstferien im November statt! Allen diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern und Ihren Schützlingen wünschen wir noch einen guten Start in das neue Schuljahr. Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen.

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 4. Mai 2018

Liebe Trainerinnen,

wir danken euch sehr für ein so engagiertes Treffen und eure Bemühungen!

Anregungen, Diskussionen und ein lebhafter Austausch werden stets hoch geschätzt und inspirieren sowohl beim Training selbst, als auch bei der Entwicklung neuer Konzepte und Materialien. Sie helfen im Sinne unserer Trainingskandidaten, immer neue Wege zu beschreiten und noch gezielter unterstützen zu können.

Themenschwerpunkt: Förderung der Aufmerksamkeit

Nicht nur in den letzten Schulwochen, in denen das Schuljahr gedanklich bereits nebensächlich ist und die Ferien nicht früh genug beginnen können, ist es für Legasthenie- und Dyskalkulietrainer eine große Herausforderung, Ihren Schützlingen zu helfen, die Gedanken zu fokussieren und zu halten. Neben dem Training der Sinneswahrnehmungen und dem Üben des Lesens, Schreibens und/oder Rechnens bildet das Thema Aufmerksamkeit einen wichtigen Grundpfeiler für jedes Legasthenie-/Dyskalkulietraining.

Zu lernen, die eigenen Gedanken wahrzunehmen, zu erkennen, wenn diese abschweifen und wie sie wieder zurückführen zu können, sind Kompetenzen, die für jeden Menschen bedeutsam sind. Legasthen- und dyskalkul veranlagte Menschen finden diese jedoch besonders herausfordernd.

Da jeder Trainingskandidat individuell lernen muss, mit den eigenen Gedanken umzugehen, ist es für den Trainer sehr wichtig, Übungen, Spiele und Methoden zu finden, die gerade diesem Menschen dabei helfen, sich aufmerksamer auch herausfordernden Aufgaben stellen zu können.

In allen Lebenssituationen, besonders im Schul- und später im Arbeitsalltag ist Aufmerksamkeit eine Grundvoraussetzung für Erfolg und nimmt daher stets einen zentralen Platz im Training ein. Wir danken daher den Trainerinnen für Ihren Einsatz, immer neue Wege zu finden, die Aufmerksamkeit zu fördern.

An Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, möchten wir für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung unseren Dank aussprechen. Wir freuen uns sehr über die herzliche Unterstützung!

Nächstes Treffen im September

Das nächste Trainertreffen wird passend zum Schulbeginn im September stattfinden. Wir freuen uns schon darauf, unsere diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer, im Herbst wieder zu einem umfassenden Erfahrungsausstausch willkommen heißen zu dürfen!

Vorab besteht auch gerne die Möglichkeit, im am 16. Juni 2018 an der diesjährigen Fachtagung der diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer an der Universität Salzburg teilzunehmen und Trainer aus Österreich, Deutschland und der Schweiz kennen zu lernen: www.fachtagung.com

Wir wünschen allen unseren diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern, Ihren Schützlingen und Interessenten einen schönen und erholsamen Sommer!

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 16. März 2018

Wir danken unseren Trainern für das Zusammenkommen und den regen Austausch. Besonderer Augenmerk wurde bei diesem Treffen auf die Bereiche der Raumwahrnehmung und der Feinmotorik gelegt und wir danken unseren Trainern für den Einsatz und die Bemühung, immer neue Möglichkeiten zu finden, das Training lebendiger und noch effektiver zu gestalten.

Frau Susanne S., diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, stellte zu diesem Zweck selbstgestaltete Materialien für das Training vor. Seit 2012 unterstützt die Trainerin Kinder und Betroffene beim Erlernen und Verbessern ihrer Fähigkeiten beim Schreiben, Lesen und/oder Rechnen. Mit den praktisch gestalteten Materialien lassen sich besonders auch die Bereiche der optischen Differenzierung und des optischen Gedächtnisses gut trainieren.

Ebenso war auch das Erlernen der Schreibschrift, im Zusammenhang mit der Förderung der feinmotorischen Fähigkeiten, ein wichtiger Diskussionspunkt. Denn immer öfter ist eine Förderung in diesen Bereichen eine wichtige Grundlage, um die Betroffenen überhaupt erst gezielt unterstützen zu können.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir auch an Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung aussprechen.

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Treffen im Mai!

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 19. Januar 2018

Mit großer Freude bedanken wir uns bei unseren diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern für die Teilnahme und das Engagement beim ersten  Trainertreffen im neuen Jahr!

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an Frau Ertl Claudia aussprechen. Zu Beginn des neuen Jahres hat Sie sich bereit erklärt, einige ihrer Kinderbücher vorzustellen. Die diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, Mutter von drei Töchtern, Montessoripädagogin und English for kids Trainerin schafft es, einfach und anschaulich begreifbar zu machen, wie Kinder unterstützt werden können und wie bedeutsam es ist, ihnen Mut zu machen!

Mittelpunkt der Geschichten bilden die Sorgen, Ängste und Fragen der Kinder. So stellt sie in ihrem Buch “Buttermilch um Mitternacht” beispielsweise die Frage, was wäre, wenn ein Gespenst genauso viel Angst vor Menschen hat, wie die Menschen vor ihm?

Mit dem Buch “Ich bin legasthen! Na und?” gibt sie, verpackt in einer berührenden Geschichte, Einblick in den Alltag eines Kindes mit Legasthenie und thematisiert, wie sich das Jonglieren als Methode hervorragend in das Legasthenie- und Dyskalkulietraining integrieren lässt. 

Da die Begleitung und Unterstützung der Betroffenen im Schulalltag wie auch bei Ängsten und Alltagssorgen immer einen großen Stellenwert beim Training  einnimmt, bot sich so die Gelegenheit zu angeregtem Austausch und bereichernden Gesprächen.

Auch Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, gilt erneut unser Dank für ihre Unterstützung, die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung!

Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen!

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 1. Dezember 2017

Das Team des Wiener Landesverbandes Legasthenie und die Mitarbeiter des Ersten Österreichischen Dachverbandes Legasthenie wünschen Ihnen und Ihrer Familie einen besinnlichen Advent!

Wir danken unseren diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern für die Teilnahme und das Engagement beim weihnachtlichen Trainertreffen und wünschen einen schönen Ausklang für ein ereignisreiches neues Jahr.

Passend zu den Weihnachtsvorbereitungen stand das Treffen am 1. Dezember 2017 ganz im Zeichen der Prüfung und der Besprechung von Spielen und Materialien, die sich gut im Trainingsalltag einsetzen lassen.

Welche Materialien und Spiele eignen sich für das Legasthenietraining?

Die Gestaltung von Trainingsstunden ist mit großem Aufwand verbunden und fordert viel Zeit und Kreativität von den Trainern. Die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen auch in Bezug auf den praktischen und abwechslungsreichen Aufbau von Stunden ist daher besonders wichtig.

Unsere Anforderungen an die Materialien: Spaß, Lernpotential, Abwechslung, Praktische Anwendung, Haltbarkeit, Nutzung im Einzeltraining, Kosten und einfacher Transport!

Kiwanis

Passend zum weihnachtlichen Gedanken der Nächstenliebe und des Einsatzes für die Menschen möchten wir auch Kiwanis für Ihren Einsatz im Bezug auf legasthen veranlagte Menschen danken.

Unser besonderer Dank gilt dem Wiener Club und Herrn Franz Holzer als Club-Präsident von Kiwanis für deren langjährige Unterstützung auch für legasthen und/oder dyskalkul veranlagte Menschen.

Auch 2017 erhielten viele Betroffene, die ein individuelles und gezieltes Training auf pädagogisch-didaktischer Ebene benötigen, wieder Hilfe, Dank der Förderung durch Kiwanis. So wurden beispielsweise die Schüler der Volksschule Gaullachergasse in Wien auch in diesem Jahr weiterhin unterstützt. Bei den Kindern, die Dank der Förderung durch Kiwanis das Training erhalten konnten, welches sie dringend benötigen, stellten sich bereits große Erfolge ein.   

Für das Bereitstellen der Räumlichkeiten und die tolle Bewirtung möchten wir auch an Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Auch 2018 wird es wieder Treffen und Zusammenkünfte für diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainer geben. Über die Teilnahme unserer Trainer sind wir stets erfreut. Gerne können Sie sich vorab anmelden, sobald die weiteren Termine feststehen.

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 29. September 2017

Das erste Treffen nach der Sommerpause!

Wir danken unseren Trainern für das Zusammenkommen und das Engagement. Besonders erfreulich war es auch, neue Teilnehmer in der Runde willkommen zu heißen und einen regen Austausch an Erfahrungen zu ermöglichen.

 

Mit Beginn des Schuljahres stellen sich auch für unsere diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer stets neue Herausforderungen. Es ist wichtig, Raum für neue Ideen, Erfahrungen und das Finden neuer Lösungen zu schaffen. Neue Trainingsmaterialien wurden vorgestellt und auch individuelle Erfahrungen mit diesen wurden geteilt.

Welche Materialien lassen sich wirklich praktisch und gut im Training einsetzen?

Die bestmögliche Unterstützung für Betroffene zu gewährleisten, ist stets ein wichtiges Anliegen und wir danken für den tatkräftigen Einsatz!

Nach den Herbstferien im November findet das nächste Trainertreffen statt. Es wird die Gelegenheit geboten, selbst Trainingsmaterialien vorzustellen, mit denen bereits gute Erfahrungen gemacht wurden.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir auch an Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, für das Bereitstellen Räumlichkeiten und die tolle Bewirtung aussprechen.

Wir danken für die Zeit und den Einsatz und freuen uns schon auf das nächste Trainertreffen!

Share Button

2017: Wir danken Kiwanis für die Unterstützung!

Humanitären und geistigen Werten den Vorrang geben

Kiwanis ist eine Idee die sich weltweit ausbreitet. Verständnis, die Förderung von Menschlichkeit und sozialen Werten, sowie ein Mitgestalten der Gesellschaft, sind nur einige der Aufgaben und Ziele von Kiwanis.

Entstanden im Jahr 1915 wurde die Idee (indianisch: Entfaltung) in die Welt getragen. Menschen mit den unterschiedlichsten beruflichen Hintergründen setzen sich seitdem, in über 80 Ländern, weltweit für humanitäre Ziele ein.

Unser besonderer Dank gilt dem Wiener Club und Herrn Franz Holzer als Club-Präsident von Kiwanis für Ihre langjährige Unterstützung auch für legasthen- und/oder dyskalkul-veranlagte Menschen.

Auch 2017 erhalten viele Betroffene, die ein individuelles und gezieltes Training auf pädagogisch-didaktischer Ebene benötigen, wieder Hilfe, Dank der Förderung durch Kiwanis. So werden beispielsweise die Schüler der Volksschule Gaullachergasse in Wien auch heuer weiterhin unterstützt. Bei den Kindern, die Dank der Förderung durch Kiwanis das Training erhalten konnten, welches sie dringend benötigen, stellten sich bereits große Erfolge ein.

Es ist somit den Mitgliedern des Wiener Landesverbandes Legasthenie und den Mitarbeitern des Ersten Österreichischen Dachverbandes Legasthenie ein besonderes Bedürfnis, danke zu sagen!

“Vielen Dank an die Mitglieder von Kiwanis, die vielen Kindern helfen, deren Eltern sich kein Training leisten können! Sie bezahlen einigen Trainern das Legasthenie oder Dyskalkulie Training und diese Kinder bekommen die Hilfe und Unterstützung von den Trainern, die sie brauchen.”

Sissi Nuhl (Wiener Landesverband Legasthenie)

Informationen zu Kiwanis finden Sie unter: http://www.kiwanis.at/

Share Button