Bericht: Trainertreffen vom 16. Feber 2016

Trainertreffen WLL

Schwerpunkte der Gespräche waren die Arbeit von Trainer/innen an Schulen, der VHS und vor Ort bei den Trainingskandidaten zu Hause. Es wurden auch spezifische Trainingseinheiten mit Kindern diskutiert, bei denen es Probleme gibt, und Hilfestellung und Ideen angeboten, um das Training zu erleichtern. Weiters wurde auch über die Problematik gesprochen, die entsteht, wenn Kinder aber auch Eltern sehr schlecht Deutsch sprechen. Frau Anita Holzer erzählte von ihrer Arbeit mit Kindern, die sehr schlecht bis fast gar nichts mehr sehen.

Danke für das zahlreiche Kommen und die vielen interessanten und sehr netten Gespräche. Wir freuen uns schon auf das nächste Treffen!

Share Button

Nachlese: Vortrag Legasthenie und Dyskalkulie am 13. Jänner 2016

Am Mittwoch, 13. Jänner 2016, luden der Kiwanis Club Wien Europa zum Informationsabend in den Donnerbrunnen-Saal des Hotels Ambassador, Wien.

Vortragsthema: Legasthenie /Dyskalkulie
Was Eltern, Großeltern, Pädagogen und Pädagoginnen, und Betroffene über Legasthenie und Dyskalkulie wissen sollten! Wie können wir unseren Wortarchitekten und Zahlenakrobaten helfen?

Frau Sissi Nuhl, Vorstandsvorsitzende vom WLL und Frau Anita Holzer, Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, bemühten sich mit Erfahrungen aus ihrem Trainerleben, einem PP-Vortrag von Dr. Astrid Kopp-Duller, Präsidentin des EÖDL, und vielen Trainings- und Informationsmaterialien die anwesenden Freunde des Kiwanis Clubs und Gäste ausreichend zu informieren. Trotz technischer Schwierigkeiten gelang es den Vortragenden keine Langeweile aufkommen zu lassen.

Frau Evelyne Gross, Legasthenietrainerin im 22. Bezirk bedankte sich bei den Kiwanis im speziellen für die finanzielle Unterstützung und erzählte über ihre Arbeit mit den sozial schwachen Volksschulkindern der VS Schüttaustraße. Durch die Wortmeldung einer Mutter erfuhren die Anwesenden, wie ihr Kind in der Volksschule verkannt wurde und ihre Legasthenie unberücksichtigt blieb. Das Mädchen sei eine Kämpfernatur, so die Mutter, und so leitet sie jetzt eine Abteilung in einem größeren Konzern und die negativen Prophezeiungen der VS-Lehrerin sind zum Glück nicht wahr geworden.

Die Besucher waren sehr interessiert und die Rückmeldungen sehr positiv.

Der Vortrag kam zustande,

(1)  als Dankeschön an die Kiwanis, da sie nicht nur die VS-Kinder der Schüttaustraße im 22. Bezirk finanziell unterstützten, sondern auch einem Sängerknaben-Eleven das schönste Weihnachtsgeschenk bescherten, das er jemals in seinem Leben erhalten hatte. Er kann durch den sofortigen, unkomplizierten finanziellen Beitrag an der Schule bleiben und erhält zudem eine Instrumentalausbildung.

(2)  es ist den Vortragenden ein Herzensanliegen sich für die Aufklärung von Schwierigkeiten im Schreiben, Lesen und Rechnen einzusetzen, diese möglichst früh zu erkennen und Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie Eltern und Schulen bei der Überwindung dieser Schwierigkeiten zu helfen und sie zu begleiten. Daneben ist es ihnen insbesondere auch sehr wichtig in der Öffentlichkeit die Meinung „Legasthenie/Dyskalkulie = Dummheit bzw. Faulheit” zu korrigieren. Legasthenie/Dyskalkulie tritt mit völlig normaler, sehr häufig überdurchschnittlicher bzw. weit überdurchschnittlicher Intelligenz auf und ist vielmehr ein Anzeichen für ein wundervolles, aber verborgenes Talent.

„Besserwisserei, Intoleranz, Ignoranz und Überheblichkeit bestimmen noch vielfach das Schicksal der betroffenen Kinder- und bringen so viel unnötiges Leid.“ Dr. Astrid Kopp-Duller, Präsidentin des Ersten Öst. Dachverbandes Legasthenie – seit mehreren Jahrzehnten um diese Kinder bemüht.

Franz Holzer Club-Sekretär

Präs.Dr.Draschtak, A.Holzer
V4

Share Button

Trainertreffen: Austausch Wien-Bulgarien

Trainertreffen Wien BulgarienZu Gast war Simona Ionkova, diplomierte Legasthenietrainerin aus Rousse in Bulgarien.

Schwerpunkte der Gespräche waren die Förderung von Kindern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, aber auch die Förderung von Kindern, die mehrsprachig aufwachsen.

Es war ein sehr nettes und interessantes Treffen. Danke für euer zahlreiches Kommen!

Share Button

Beratung für Eltern

  • Braucht Ihr Kind lange für Aufgaben und Übungen?
  • Zögert es die Hausaufgaben hinaus, indem es ständig aufsteht, um andere Dinge zu tun?
  • Lässt es sich speziell beim Schreiben, Lesen oder Rechnen sehr leicht ablenken?
  • Hat es Probleme beim Erlernen der Uhrzeit?
  • Merkt sich Ihr Kind keine Malreihen?
  • Gibt es Schwierigkeiten mit den Grundrechnungsarten?
  • Hat ihr Kind Probleme bei Sachaufgaben?
  • Weiß Ihr Kind nach dem Durchlesen nicht, welche Rechenart es anwenden muss?
  • Liest es nur unfreiwillig Bücher?
  • Verwechselt es links und rechts?
  • Kann es zwischen den Buchstaben p-b, d-t, g-k und v-f schlecht unterscheiden?
  • Hat Ihr Kind beim Unterscheiden von “viel” (Mengenangabe) und “fiel, fallen” (Verb) Schwierigkeiten?
  • Macht Ihr Kind viele Fehler beim Abschreiben?
    Verwechselt es ähnlich aussehende Wörter?
  • Ist Ihr Kind andererseits technisch hochbegabt, z.B. beim Legobauen oder am Computer?
  • Ist Ihr Kind wissbegierig und vor allem interessiert an Sachkunde, während es in anderen Schulfächern Probleme hat?
    Kinder_17

    Treffen mehrere der oben genannten Faktoren zu, dann könnte eine Legasthenie oder Dyskalkulie vorliegen.

Sehr gerne können Sie zu einem kostenlosen Beratungsgespräch zu mir kommen:

Mittwoch, 13.01.2015, um 16 Uhr in der Nobilegasse 41, 1150 Wien.

Ich bitte um Anmeldung unter e.nuhl@aon.at
oder unter 0676 5975412.

Auf Ihr Kommen freut sich Sissi Nuhl, Obfrau des Wiener Landesverbandes Legasthenie.

Share Button

Das Generationen Café

Das Generationen Café” für Erwachsene

Wir treffen uns in einer Kleingruppe mit fachlicher Unterstützung. Inhalte: Erfahrungsaustausch, Diskussion, Ideensammlung, Erlebnisberichte aus Ausbildung, Arbeitswelt und Alltag.

Anmeldung laufend bei…..

Margit Rieger (0676 9760018)

und Sissi Nuhl (0676 5975412)

people-294106_640

Share Button

Seit 15 Jahren diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin!

15  Jahre Legasthenietrainerin

 

Feiern Sie mit!

Montag, 25. August 2014 , 10 -16Uhr

Dienstag, 26.August 2014, 14 -18Uhr

1150 Wien, Nobilegasse 41, 2.Stock

Anfahrt: U3 Johnstraße, Ausgang Sturzgasse, 2.Gasse links hinunter

Sie interessieren die Themen Legasthenie oder Dyskalkulie?

Sie möchten für Ihr Kind eine kostenlose Feststellung?

Sie möchten Information über den Fernlehrgang?

Dann melden Sie sich bitte an unter e.nuhl@aon.at oder 0676 5975412

Ich freue mich auf Sie!

Mein Dank geht an den Ersten Österreichischen Dachverband Legasthenie, für die großartige Ausbildung. Für das AFS-Testverfahren, der wertvolle Dienste in der pädagogischen Förderdiagnostik leistet, damit man sofort mit einer gezielten Hilfe beginnen kann. Für die pädagogisch hervorragenden Materialien, die ich immer wieder für Trainingseinheiten einsetze.

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen Eltern, die mir ihre Kinder anvertrauen, mit denen es eine gedeihliche Zusammenarbeit gibt, bedanken.

Mein Dank geht auch an unzählige Lehrer und Kleinkindpädagogen, die meine Arbeit weiterempfehlen und die mich zu Konferenzen und Elternabende einladen, wo ich gerne über die Themen referiere.

In diesen 15 Jahren habe ich sehr viele Kinder getestet und mit ihnen gearbeitet.Von jedem Kind konnte auch ich was lernen. Viele meiner Trainingskinder haben nicht nur die Matura geschafft. Einige stehen bereits im Berufsleben. Sie sind heute als Ärzte, Juristen, Techniker, Köche, Schlosser, um nur einige Berufe zu nennen, tätig.

Viele Kinder kamen sogar am Samstag zum Training. Sie alle sind und waren für mich eine große Bereicherung. Ich wünsche meinen Schützlingen alles Gute und freue mich, wenn wir uns im September wieder sehen.

Allen, die bereits studieren oder arbeiten, wünsche ich für die Zukunft das Beste!

Ich möchte mich aber auch bei allen Trainerkolleg/innen bedanken, die zu unseren regelmäßigen Treffen kommen, mit denen ich einen reichen Gedankenaustausch pflege, der sehr wichtig für eine gute Zusammenarbeit ist.

Ich freue mich auf diese zwei Tage und hoffe, dass Sie dabei sein werden.

Ich wünsche noch einen schönen Sommer und liebe Grüße!  Sissi Nuhl


Vielen Dank für Ihr zahlreiches Kommen. Ich musste bis heute verlängern,da es so viele Anmeldungen gab!

Share Button

Diplomierte Legasthenietrainerin werden

Legtrainer

Die Ausbildung zur(m) diplomierten LegasthenietrainerIn besteht seit 1996, die Ausbildung zur(m) diplomierten DyskalkulietrainerIn seit 2009. Die Fernstudien werden nach den Ausbildungsrichtlinien der International Federation of Dyslexia and Dyscalculia Associations (IFDDA), der European Dyslexia Association (EDA), des Dachverbandes Legasthenie Deutschland (DVLD) und nach den Qualitätsgrundsätzen der European Foundation for Quality Management (EFQM) durchgeführt und genießen europaweite Anerkennung.

Der Erste Österreichsche Dachverband Legasthenie trägt auch das Österreichische Gütezeichen (Nr. 69.002) und ist ISO 9001-2008 (Nr. 08142/0) systemzertifiziert. Die Ausbildungen haben die österreichweite Anerkennung durch das Ö-Cert, eine Kooperation des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur und der Länder gemäß Art. 15a B-VG. “Ö-Cert verschafft erstmals einen Überblick über qualitätssichernde Maßnahmen der Erwachsenenbildungsorganisationen und sichert die gegenseitige überregionale Anerkennung zwischen den einzelnen Ländern sowie mit dem Bund. Ziel dieses europäischen Vorzeigeprojekts ist es, qualitätssichernde Maßnahmen in der Erwachsenenbildung weiter zu fördern und Transparenz und vereinfachte Verwaltung zu schaffen.”

Das Fernstudium zum diplomierten Legasthenietrainer oder zum diplomierten Dyskalkulietrainer wird jeweils mittels dem European-Credit-Transfer-System mit 24 ECTS-Punkten bewertet (4 Prüfungsmodule mit je 5 ECTS-Punkten, der praktische Teil mit 4 ECTS-Punkten), jede weitere Fortbildung mit 3 ECTS-Punkten und das Aufbaufernstudium zum diplomierten Dyskalkulietrainer mit 12 ECTS-Punkten (2 Prüfungsmodule mit je 5 ECTS-Punkten, der praktische Teil mit 2 ECTS-Punkten). Die Punkte werden von verschiedenen österreichischen und deutschen Universitäten Studierenden zur Anrechnung gebracht.

Der Studiengang zum diplomierten Legasthenietrainer ist von der deutschen staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) in Köln mit der Nummer 662941 inhaltlich überprüft und zugelassen.

Diplomierte LegasthenietrainerInnen/DyskalkulietrainerInnen arbeiten schulisch und außerschulisch auf pädagogisch-didaktischer Ebene sehr erfolgreich mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die Schreib-, Lese- und/oder Rechenprobleme oder mit Kleinkindern, welche differente Sinneswahrnehmungen haben. Die Studieninhalte werden stets auf dem neuesten Stand der internationalen wissenschaftlichen Forschung gehalten. In Österreich oder Deutschland gibt es keine vergleichbare Ausbildung und auch keine andere, die nach den Qualitätsrichtlinien, die wir einhalten, stattfindet.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Weitere Informationen können Sie hier anfordern oder sich gleich anmelden:

sur ce site
sur cette page

24ECTS1

Share Button

Legasthenieinformationen und Vortrag auf Isländisch

Wir haben von Frau Mag. Eleonore Gudmundsson die Legastheniekurzinformation in das Isländische übersetzt bekommen. Herzlichen Dank für diese tolle Leistung.
Legastheniekurzinformation

 

3

Share Button

Trainertreffen in Korneuburg am 10. Mai

Legasthenie- und Dyskalkulietrainertreffen
Donnerstag 10. Mai 2012 um 16 Uhr
Bahnhofsplatz 2
im Lokal „Zum alten Zollhaus“

Das Lokal befindet sich genau gegenüber vom Bahnhof Korneuburg

Wir würden uns sehr freuen, wenn zahlreiche Legasthenie- und Dyskalkulietrainer kommen könnten.

Auf Ihr Kommen freut sich Sissi Nuhl

Share Button

16.03.2012 Wien: Tipps zur schulischen Lernunterstützung für Eltern

Veranstaltung vom Gedächtnistrainerverband am 16. März 2012 im Amtshaus im 15. Bezirk

Der Vortrag „Tipps zur schulischen Lernunterstützung für Eltern“ wird folgende Inhalte umfassen:

– Das Lerngespenst folgt auf Tritt und Schritt
– Was tut meinem Gedächtnis gut?
– Gutgemeinte Unterstützungen, doch so bitte nicht!
– Positive Elternunterstützungen
– Unterschied Konzentration und Aufmerksamkeit
– Was kann ich zur Steigerung der Aufmerksamkeit tun?
– Visualisierungsmethode

Reingard Sandner
Erlebnis Gedächtniswelt

Laaerstraße 46/6/3, 2100 Korneuburg
tel 0699 11 868965
mail sandner@gedaechtniswelt.at

www.gedaechtniswelt.at

Share Button