Wien am 14. Dezember 2018: Treffen der diplomierten Legasthenie- & Dyskalkulietrainer

Am Freitag, den 14. Dezember 2018, findet von 9:00-11:00 ein Trainertreffen der diplomierten Legasthenietrainer und/oder Dyskalkulietrainer in der Schiffmühlenstr. 116/Stiege 9 in 1220 Wien statt.

Wir möchten alle diplomierten Legasthenie- & Dyskalkulietrainer des EÖDL herzlichst dazu einladen!

legasthenie_dyskalkulietrainer

Frau Evelyne Gross, seit 10 Jahren diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin in Wien, ist so freundlich, ihre Räumlichkeiten für das Treffen zur Verfügung zu stellen.

Die Teilnahme ist kostenfrei aber nur bei Voranmeldung möglich: evelynegross@gmx.at

Wir würden uns freuen, Sie in Wien persönlich kennen zu lernen!

Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie (EÖDL) bildet seit über 20 Jahren Spezialisten auf dem Gebiet der Legasthenie bzw. Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) aus. Personen aus über 50 Ländern weltweit haben in den letzten Jahren an der Ausbildung bzw. Fortbildung teilgenommen und setzen ihr neues Wissen bei der Arbeit mit Betroffenen in persönlichen Erfolg um.

Informationen zur Ausbildung finden Sie auch online unter:

http://wwww.LegasthenieFernstudium.com
http://www.Aufbaufernstudium.com
http://www.DyskalkulieFernstudium.com

Share Button

Weihnachtszauber am Sonntag den 16.12.2018

Share Button

Wien am 09. Jänner 2019: Informationsabend für Interessierte an der Ausbildung zum diplomierten Legasthenie- & Dyskalkulietrainer

Am Mittwoch, den 09. Jänner 2019 findet um 16:00 und 18:00 ein Informationsabend für Interessierte an der Ausbildung zum diplomierten Legasthenietrainer und/oder Dyskalkulietrainer in der Nobilegasse 41, 1150 Wien statt.

Wir möchten Sie herzlichst dazu einladen!

Legasthenietrainertreffen

Die Teilnahme ist kostenfrei! Eine Voranmeldung ist jedoch unbedingt nötig. Bitte teilen Sie uns bei Ihrer Anmeldung auch mit, ob Sie sich für den Termin um 16:00 oder 18:00 anmelden wollen.

Wir würden uns freuen, Sie in Wien persönlich kennen zu lernen!

Der Erste Österreichische Dachverband Legasthenie (EÖDL) bildet seit über 20 Jahren Spezialisten auf dem Gebiet der Legasthenie bzw. Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) aus. Personen aus über 50 Ländern weltweit haben in den letzten Jahren an der Ausbildung bzw. Fortbildung teilgenommen und setzen ihr neues Wissen bei der Arbeit mit Betroffenen in persönlichen Erfolg um.

Informationen zur Ausbildung finden Sie auch online unter:

http://wwww.LegasthenieFernstudium.com
http://www.Aufbaufernstudium.com
http://www.DyskalkulieFernstudium.com

Ich würde mich freuen, Sie in Wien persönlich kennen lernen zu dürfen!
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Elisabeth Nuhl
Wiener Landesverband Legasthenie
Nobilegasse 41
1150 Wien
Tel.: 01 5264963 od. 0676 5975412
https://www.wll.at
e.nuhl@aon.at
Share Button

Kiwanis: Charity-Advent Punsch-Standl

Share Button

Wien: Workshoptermine “Anzeichen für Legasthenie bereits im Kindergarten erkennen und gezielt fördern!”

Einladung für alle Kleinkindpädagogen, Assistenten und Nachmittagsbetreuer, sowie für Eltern und Großeltern von Kindern ab dem 4. Lebensjahr.

Workshop: “Anzeichen für Legasthenie bereits im Kindergarten erkennen und gezielt fördern!”

Wir möchten Sie ganz herzlich einladen!

Die Workshopleiterinnen Astrid Distel und Simone Kostka sind diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerinnen, die seit Jahren mit Kindern arbeiten, denen Schreiben, Lesen und/oder Rechnen schwer fällt.

“Jedem dieser Kinder hätte man bereits viel Frust und Kummer in der Schule ersparen können!”

Spezielle Spiele und Rätsel welche die Entwicklung der Kinder anregen und die Sinneswahrnehmungen trainieren, können bereits vor dem Schulbeginn große Erfolge erzielen. Welche Kinder Unterstützung brauchen, lässt sich schon früh an bestimmten Merkmalen und Verhaltensweisen erkennen. In jeder Gruppe gibt es ein paar Kinder, die sich mit achtsamer und individueller Unterstützung den Herausforderungen der Schule besser und vor allem gewappnet stellen können.

Das Erkennen der Hinweise, wie Kinder die bei Fingerspielen nicht gerne mitmachen, nur schwer zu motivieren sind oder Merkspiele und Puzzles rigoros ablehnen, ist der erste Schritt um bereits frühzeitig hilfreiche Maßnahmen zu setzen.

Schwerpunkte:

  • Woran erkenne ich diese Kinder?
  • Was genau steckt hier dahinter?
  • Welche Anzeichen gibt es?
  • Wie kann ich gezielt und rasch den Kindern helfen?

Wir stehen Ihnen für alle Fragen sehr gerne zur Verfügung und freuen uns auf interessante Gespräche mit Ihnen.

Bildungsbeitrag: EUR 15,00 pro Person

Termine:

    • Samstag, 29. September 2018, 9.30-11.30 Uhr, Simone Kostka, Gladionenweg 21/6, 1220 Wien
    • Samstag, 20. Oktober 2018, 9.30-11.30 Uhr, Astrid Distel, Erlaaer Str. 65/Gregoryg. 49/Top 9, 1230 Wien
    • Samstag, 24. November 2018, 9.30-11.30 Uhr, Simone Kostka, Gladiolenweg 21/6, 1220 Wien
    • Samstag, 12. Jänner 2019, 9.30-11.30 Uhr, Astrid Distel, Erlaaer Str. 65/Gregoryg. 49/Top 9, 1230 Wien

Voranmeldung:

Die Teilnahme Workshop ist nur bei Voranmeldung bis spätestens 3 Tage vor dem Workshop möglich!

Share Button

Wien am 14. Jänner 2019: Kostenfreier Sprechtag für Eltern, Lehrer, Interessierte

Am Montag, den 14. Jänner 2019, findet von 9:00-11:00 ein kostenfreier Sprechtag für Eltern, Lehrer und Interessierte in der Nobilegasse 41 in 1150 Wien statt.

Ich möchte alle Eltern, Lehrer und Interessierte, die Hilfe suchen und mehr über Legasthenie, Lese-Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie und Rechenschwäche erfahren möchten, herzlichst dazu einladen!

Ich stehe Ihnen für alle Fragen sehr gerne und natürlich kostenlos zur Verfügung und freue mich, mit Ihnen interessante Gespräche zu führen.

Die Beratung ist kostenfrei aber nur unter Voranmeldung möglich: e.nuhl@aon.at oder 0676 5975412

Mit den besten Grüßen

Sissi Nuhl
vom Wiener Landesverbandes Legasthenie

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 9. November 2018

Ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Teilnehmer unseres Trainertreffens im November!

Wir danken allen für das Zusammenkommen, den Erfahrungsaustausch und die Vorstellung neuer Möglichkeiten der Trainingsgestaltung. Es wurden viele Ideen und Materialien getestet und vorgestellt, die sich besonders in der praktischen Anwendung zur Förderung der Raumwahrnehmung eignen.

Themenschwerpunkt:
RaumORIENTIERUNG und Körperschema

Das Begreifen des Raumes, von Körpern im Raum und räumliches Vorstellungsvermögen sind Schlüsselkompetenzen für das gesamte Leben. Sie entwickeln sich bereits im frühen Kindesalter und bilden die Basis für viele weiterführende Fähigkeiten. Bereits im Vorschulalter werden dabei wichtige Grundsteine, nicht nur für den Lebensalltag sondern auch für das Erlernen des Lesens, Schreibens und/oder Rechnens gelegt. Kinder und Jugendliche profitieren ganz besonders von einer spezifischen Förderung in diesen Bereichen, um sowohl die Aufmerksamkeit als auch die Wahrnehmung und Selbstwahrnehmung, zu verbessern.

Welche Materialien eignen sich das Begreifen, in Beziehung stellen und Abschätzen von Raum und Körper zu erlernen?

Um ein Training individuell nach den Bedürfnissen des Kindes beziehungsweise des Betroffenen gestalten zu können, wird eine große Ansammlung unterschiedlichster Materialien benötigt. Diese sollen nicht nur effizient unterstützen, sondern auch Freude und Spaß machen.

Wir danken unseren Trainern für den unermüdlichen Einsatz, des Zusammentragens und Ausprobierens unterschiedlichster Möglichkeiten, das Training noch spannender zu gestalten.

Ein großes Dankeschön möchten wir auch an Frau Evelyne Gross für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die tolle Bewirtung aussprechen. Wir freuen uns bereits auf das kommende Treffen im Dezember!

Nächstes Treffen im Dezember

Wir freuen uns sehr unsere diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer nochmals in der Vorweihnachtszeit zu einem Treffen am 14. Dezember 2018 Willkommen heißen zu dürfen.

Fokus des folgenden Treffens wird die Förderung der Grob- und Feinmotorik sein. Für das Erlernen der korrekten Stifthaltung, dem Schneiden mit Schere und dem Umgang mit Klebstoff bleibt in der Phase der Einschulung oftmals nicht genügend Zeit. Immer mehr Kinder haben jedoch gerade in diesen Bereichen große Schwierigkeiten und die Trainer, Eltern und Lehrer sind gefordert altersgerecht und praktisch zu unterstützen.

Wie können diese Fähigkeiten trainiert werden?

Wie lassen sich Übungen spielerisch gestalten?

Wie kann die Freude am ausprobieren gefördert werden?

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 27. September 2018

Wir danken unseren diplomierten Legasthenie- & Dyskalkulietrainern für die Teilnahme und das Engagement beim Trainertreffen zum Schulbeginn!

Das große Interesse, immer neue Wege zu finden, Kinder und Betroffene noch besser unterstützen zu können, stand auch diesmal im Mittelpunkt des Austauschs. Wir danken den zahlreichen Teilnehmerinnen für die interessanten Gespräche und praktischen Anregungen rund um die Trainingsgestaltung.

Themenschwerpunkt: Lesen

Besonderer Fokus wurde zu Schulbeginn auf die Förderung der Lesefreude gelegt. Lesen können, Lesen wollen oder Lesen müssen sind zentrale Punkte die im Schul- wie auch Trainingsalltag immer wieder auftreten und Betroffene, Familie, Lehrer und Trainer vor Herausforderungen stellen.

Wie kann die Freude am Lesen gefördert werden?

Welche Materialien eignen sich die Lesekompetenzen zu unterstützen und auszubauen? 

Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, stellte unterschiedliche Materialien und Bücher vor, die das Lesetraining freudiger und abwechslungsreicher gestalten können.

Wir danken Frau Gross auch ganz herzlich für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die tolle Bewirtung.

Nächstes Treffen im November

Das nächste Trainertreffen findet nach den Herbstferien im November statt! Allen diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern und Ihren Schützlingen wünschen wir noch einen guten Start in das neue Schuljahr. Wir freuen uns schon sehr auf ein Wiedersehen.

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 4. Mai 2018

Liebe Trainerinnen,

wir danken euch sehr für ein so engagiertes Treffen und eure Bemühungen!

Anregungen, Diskussionen und ein lebhafter Austausch werden stets hoch geschätzt und inspirieren sowohl beim Training selbst, als auch bei der Entwicklung neuer Konzepte und Materialien. Sie helfen im Sinne unserer Trainingskandidaten, immer neue Wege zu beschreiten und noch gezielter unterstützen zu können.

Themenschwerpunkt: Förderung der Aufmerksamkeit

Nicht nur in den letzten Schulwochen, in denen das Schuljahr gedanklich bereits nebensächlich ist und die Ferien nicht früh genug beginnen können, ist es für Legasthenie- und Dyskalkulietrainer eine große Herausforderung, Ihren Schützlingen zu helfen, die Gedanken zu fokussieren und zu halten. Neben dem Training der Sinneswahrnehmungen und dem Üben des Lesens, Schreibens und/oder Rechnens bildet das Thema Aufmerksamkeit einen wichtigen Grundpfeiler für jedes Legasthenie-/Dyskalkulietraining.

Zu lernen, die eigenen Gedanken wahrzunehmen, zu erkennen, wenn diese abschweifen und wie sie wieder zurückführen zu können, sind Kompetenzen, die für jeden Menschen bedeutsam sind. Legasthen- und dyskalkul veranlagte Menschen finden diese jedoch besonders herausfordernd.

Da jeder Trainingskandidat individuell lernen muss, mit den eigenen Gedanken umzugehen, ist es für den Trainer sehr wichtig, Übungen, Spiele und Methoden zu finden, die gerade diesem Menschen dabei helfen, sich aufmerksamer auch herausfordernden Aufgaben stellen zu können.

In allen Lebenssituationen, besonders im Schul- und später im Arbeitsalltag ist Aufmerksamkeit eine Grundvoraussetzung für Erfolg und nimmt daher stets einen zentralen Platz im Training ein. Wir danken daher den Trainerinnen für Ihren Einsatz, immer neue Wege zu finden, die Aufmerksamkeit zu fördern.

An Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, möchten wir für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung unseren Dank aussprechen. Wir freuen uns sehr über die herzliche Unterstützung!

Nächstes Treffen im September

Das nächste Trainertreffen wird passend zum Schulbeginn im September stattfinden. Wir freuen uns schon darauf, unsere diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer, im Herbst wieder zu einem umfassenden Erfahrungsausstausch willkommen heißen zu dürfen!

Vorab besteht auch gerne die Möglichkeit, im am 16. Juni 2018 an der diesjährigen Fachtagung der diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainer an der Universität Salzburg teilzunehmen und Trainer aus Österreich, Deutschland und der Schweiz kennen zu lernen: www.fachtagung.com

Wir wünschen allen unseren diplomierten Legasthenie- und Dyskalkulietrainern, Ihren Schützlingen und Interessenten einen schönen und erholsamen Sommer!

Share Button

Bericht: Trainertreffen vom 16. März 2018

Wir danken unseren Trainern für das Zusammenkommen und den regen Austausch. Besonderer Augenmerk wurde bei diesem Treffen auf die Bereiche der Raumwahrnehmung und der Feinmotorik gelegt und wir danken unseren Trainern für den Einsatz und die Bemühung, immer neue Möglichkeiten zu finden, das Training lebendiger und noch effektiver zu gestalten.

Frau Susanne S., diplomierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, stellte zu diesem Zweck selbstgestaltete Materialien für das Training vor. Seit 2012 unterstützt die Trainerin Kinder und Betroffene beim Erlernen und Verbessern ihrer Fähigkeiten beim Schreiben, Lesen und/oder Rechnen. Mit den praktisch gestalteten Materialien lassen sich besonders auch die Bereiche der optischen Differenzierung und des optischen Gedächtnisses gut trainieren.

Ebenso war auch das Erlernen der Schreibschrift, im Zusammenhang mit der Förderung der feinmotorischen Fähigkeiten, ein wichtiger Diskussionspunkt. Denn immer öfter ist eine Förderung in diesen Bereichen eine wichtige Grundlage, um die Betroffenen überhaupt erst gezielt unterstützen zu können.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir auch an Frau Evelyne Gross, diplomierte Legasthenie- & Dyskalkulietrainerin, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung aussprechen.

Wir freuen uns schon sehr auf das nächste Treffen im Mai!

Share Button